Das Kriegerdenkmal

Im Jahre 1919 wurde das Kriegerdenkmales vom 1. Weltkriegs eingeweiht.

 

Im Jahre 1950 kam es uf Anregung von Hallerbauer Langwallner Anton sen. zur Neugründung der „Heimkehrerkameradschaft Wals“. Zum Obmann wurde Matthias Brötzner, Baierl, gewählt.
Gleizeitig wurde das neue Kriegerdenkmal am Walser Friedhof eingeweiht. Dieses wurde seit Bestehen immer liebevoll von Frau Reiter Theresa (Gerl-Tresi) betreut und gepflegt. Nach ihrem Ableben übernahm Frau Seidl Walburga (Högler-Burgi) dieses ehrenvolle Amt.