Trauernachricht Hans Schruckmayr

Am 22. Juni verstarb nach längerer Krankheit unser Ehrenmitglied Johann Schruckmayr.

Hansi wechselte nach seiner Lehre zur Firma Mercedes, bildete sich weiter und legte dann die Meisterprüfung ab. Bis zu seiner Pensionierung blieb er der Firma als Werkstättenleiter treu.

Der Verstorbene war aus dem örtlichen Vereinsleben nicht wegzudenken. Er war 18 Jahre lang Obmann des Fußballvereins SV Wals-Grünau. In dieser Zeit wurden viele sportliche Erfolge gefeiert, und zahlreiche Bierzelte organisiert. Ein Höhepunkt seiner Amtszeit war 1994 die Eröffnung der neuen Fußballanlage. Für seine Verdienste um den Fußballverein wurde er zum Ehrenobmann ernannt.
Bei den Historischen Landwehrschützen war er Gründungsmitglied im Offiziersrang. Beim gelungenen Gründungsfest im Jahr 2000 war er maßgeblich an der Organisation beteiligt.

Bei der Kameradschaft wurde er erst in späteren Jahren aktiv. Er war 22 Jahre Subkassier und 18 Jahre lang stellvertretender Obmann. Unter ihm wurden die Statuten neu überarbeitet. Für seine erbrachten Leistungen bei der Kameradschaft, unter anderem die Organisation des Jubiläumsfestes 1998, wurde er mit dem Ehrenamtsabzeichen in Gold der Gemeinde Wals-Siezenheim, dem Landesehrenkreuz in Silber und dem Verdienstzeichen des Landes Salzburg ausgezeichnet. 2019 wurde er zum Ehrenmitglied der Kameradschaft Wals ernannt. In Würdigung seiner Verdienste um die Gemeinde Wals-Siezenheim wurde ihm der Ehrenring der Gemeinde verliehen.

Unser Ehrenmitglied diente beim Österreichischen Bundesheer vom 1. Juli 1966 bis zum 31. März 1967 in der Ersten Abteilung des Artillerieregiments 3 in der 2. Batterie. Nach dem Abrüsten trat er 1967 der Kameradschaft bei. Für seine langjährige Treue zum Verein wurde er mit den Jubiläumsmedaillen für 25-, 40- und 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

 

Hansi wurde am 27. Juni unter großer Anteilnahme der Vereine und Trauergäste in Wals verabschiedet. Wir werden unserem Hansi immer ein ehrendes Andenken bewahren.